ingoversales

die welt aus der sicht eines dorfmenschen

Tag: Zensursula

dümmer gehts kaum noch

Menschen sind verdammt dumme Tiere. Aber so ganz richtig Dumme! Ansonsten würde es sich die Menschheit nicht gegenseitig so schwierig bzw. auch tödlich machen. Wer über die Fähigkeiten künstlicher Intelligenz lästert, sollte mal über die natürliche Intelligenz nachdenken, ob die wirklich so… intelligent/brauchbar ist.

Jedenfalls! Es gibt leider unter uns Dummen ein paar Dumme, die die (mediale) Macht haben, die anderen Dummen zu manipulieren, zu täuschen und für noch viel dümmer zu verkaufen als sie es sowieso schon sind. Eine von diesen Wolf-im-Schafspelz-Dummen ist Ulla von der Leyen. „Wolf“ passt bei ihr wegen des Familienrudels sogar ganz besonders gut. Vor der Wahl im letzten Jahr hatte sie sich ja überlegt die Opfer von Kinderpronographie zu instrumentalisieren mit einem ganz besonders ausgefuchsten Gesetz zu schützen und dabei die Bevölkerung für dumm zu verkaufen. Leider hat das mit ihrem Stoppschild-guck-halt-weg-Gesetz bei der breiten Masse ja auch ganz gut funktioniert. Nun ist die Wahl vorbei, Ulla hat einen neuen Posten und die Sache mit dem Sperren-statt-Löschen ist nun doch eher… naja… also nun soll halt doch gelöscht werden. Einerseits: Endlich! Andererseits: Arschgeige! Kann bitte mal jemand ganz laut „Verarschung der Wähler/Volk/Dummen“ rufen oder Frau v. d. L. auf die Stirn tätowieren?!

Ach aprospos neuer Posten. Das erste, was ich in dieser Legislaturperiode von ihr gehört habe war, dass sie den Begriff Hartz IV für zu negativ besetzt hält und da gerne einen anderen prägen würde – so von oben herab dem Volk einimpfen. Joa liebe Ulla, dein  Name ist auch ziemlich negativ besetzt, benenn dich doch am besten auch gleich mit um! Oder guck einfach, dass du Land gewinnst!

Ach und es ist übrigens auch kein Zufall, dass der Ausländer-Phobie-Jürgen R. aus NRW jetzt gaaaaanz plötzlich die Steuersenkungspläne und auch die Nummer mit der Hotel-Klientel-Politik aber so richtig doof findet [Anm.d.Red.: seinem geben Kollegen Pinkwart geht es da übrigens ähnlich]. Das hätte dem männlichen Inge Meysel-Double  natürlich auch schon vor ein paar Wochen einfallen können, aber am Besten stellt man sich halt kurz vor der Wahl als Retter der Dummen der Region hin. Bravo Jürgen, vermutlich wären Chinesen und Rumänen erst nach der Wahl auf die Idee gekommen, die sind ja faul und kommen eh immer zu spät – ein Glück, dass du ein fleißiger und pünktlicher Deutscher bist! Das muss man sich wirklich mal ganz ganz ganz ganz… aber ganz genau überlegen. Ein Typ, der Menschen, die aus Versehen/Glück/Pech nicht in seinem Wahlkreis wohnen derbe und wiederhoilt beleidigt, darf sich Repräsentant eines Bundeslandes von Irgendwas nennen. Geht es noch!?!?!?

Mensch, sind wir alle bescheuert!

YouTube Preview Image

Und jetzt kann man nicht mal mehr die Grünen wählen, die wollen ja auch mit Inge in die Kiste… Wähl ich halt die die… ach… (resignierendes seufzen)

Verschwörungstheorie

Düstere, durch Netzsperren geprägte Zukunftsvision mit Science Fiction und World of Warcraft 3:

YouTube Preview Image

Uh.

Oops she did it again

Zensursula wurde bei abgeordnetenwatch.de gefragt, in welchen Ländern es keine Gesetze gegen Kinderpornograpie gibt. Sie selber posaunt ja auf zahlreichen Veranstaltungen, im TV, im Radio und vermutlich auch unter Dusche immer wieder dieses Mantra heraus, dass es diese Länder gibt. Nur… nun ja… benennen, will sie die Länder nicht. Warum nicht? Nun, das erklärt sie bei abgeordnetenwatch.de

Ich bitte um Verständnis dafür, dass ich an dieser Stelle nicht einzelne Länder herausgreifen und sie öffentlich an den Pranger stellen möchte. Das wäre hier auch nicht der richtige Ort.

Völlig logisch! Diese armen armen Länder! Die will man doch nicht dem öffentlichen Hass aussetzen [Anm.d.Red.: Erst recht nicht im Internet, diesem bösen rechtsfreien Raum!]. Nachher kommen dort keine Touristen mehr hin! Oder noch viel schlimmer, Geroge Bush kauft sich ein paar Blackwater-Söldner und marschiert in das Land ein – natürlich nur, wenn es dort auch Öl gibt!

Was war noch gleich der Job der von unserer Familienministerin? Volksverdummung? Ahhh japp, das muss es gewesen sein! Jetzt verstehe ich auch, was Frank Walter Obama meint, wenn er die Angst vor schwarz-gelb schürt.

(via netzpolitik.org)

Der Märchenonkel will Kanzler werden

Frank-Walter Steinimeier hat auf Radio Bremen4 Bürgerfragen beantwortet. Eine zur Freiheit und Regeln im Internt beantwortete er so:

„Ich glaube, der Stein des Weisen ist da noch nicht gefunden. Ich hab ihn auch nicht, das Internet ist noch ein vergleichsweise neues Medien. Aber ein Medium von dem ich sicher bin, dass es ganz ohne Regeln auch nicht aus kommt. Wir haben den Konflikt zuletzt erlebt beim Umgang mit Kinderpornografie. Ich mein, ich versteht auch die Internetnutzer (Kindernetznutzer war Tippfehler von ir), die auf der einen Seite sagen: Keine einschränkungen im Internet zulässig. Auf der anderen Seite weiß ich auch von vielen ltern und kanns als Vater einer 13-jährigen Tochter auch nachvollziehen, dass die sagen Internet gut und schön, aber ich will, das Kinder auch im Internet geschützt sind […] Auch das Internet braucht Verkehrsregeln und zwar solche die Freiheit des Internets beibehalten, ohne dass die Nutzung des Internets da zu weitgehend eingeschränkt werden. Und Ich hab mich dafür eingesetzt, als Fr. von der Leyen da einen sehr weitgehenden Gesetzesentwurf vorgelegt hat für Löschungen im Internet; ich hab gesagt sperren reicht aus und wir müssen das Sperren selbst auch überwachen so dass es nicht ein einzelner Mensch sondern ein Gremium überwacht, damit die sperren nicht auch missbraucht werden“

Ja… da wird mal wieder das Märchen vom rechtsfreien Raum Internet erzählt. Hört sich immer gut an, stimmt aber nicht. Kommt deswegen nicht bei allen Hörern so gut an. Und ganz ganz doof ist es natürlich, wenn man vertauscht, was man gefordert hat, ich lasse nochmal wiederholen:

„Und Ich hab mich dafür eingesetzt, als Fr. von der Leyen da einen sehr weitgehenden Gesetzesentwurf vorgelegt hat für Löschungen im Internet; ich hab gesagt sperren reicht aus […]“

Ähem… nicht ganz. Zensursula wollte sperren. Und das Steinmeier sich für Löschung ausgesprochen hat, würde mich wundern, die SPD ist doch so schön eingeknickt und hat dem Gesetzesentwurf des Wirtschaftsministeriums zugestimmt.  Dieses böse rechtsfreie Internet vergisst aber auch nix! Alles sperren… äh… löschen… nee sperren… ach verdammt! Wie machen die das in China noch gleich?

[Anm.d.Red.: Das kann man übrigens hier nachlesen und findet dort auh einen Link zum Nachhören von Frank-Walter Obamas weisen Worten.]

kleine Verzögerung…

Das ZDF-Magazin aspekte hat in der Sendung amm 31.07. zum Thema Netzsperren ein Interview mit dem ehemaligen Verfassungsrichter Wolfgang Hoffmann-Riem geführt. Darin erläutert der Jurist die Verfassungswidrigkeit dieses Gesetzes und wirft von der Laie Leyen Symbolpolitik im Rahmen des Bundestagswahlkampfes vor. [Anm.d.Red.: Wie? Wofür braucht die Union das denn noch, die wollen doch die Steuern senken. Das reicht doch als Wahlgeschenk, oder?]

YouTube Preview Image

Eingebettet sind Teile dieses Interviews in einen sehr sehenswerten 6minütigen Bericht. Darin kommen u.a. auch der Medienrechtler Thomas  Hoeren und Christian Bahls (Verein „Missbrauchsofpern gegen Netzsperren“) zu Wort. Den könnt ihr euch hier bei Youtube anschauen.

Ach übrigens verzögert sich das Inkraftreten des Gesetzes noch ein „klein wenig“ vom eigentlichen Termin 01.08.09 bis irgendwann im Oktober – die Netzeitung weiß mehr. Och…

Die SPD mit dem Unwahrscheinlichkeitsantrieb

Frank Walter Obama hat gestern sein „Kompetenzteam“, sein „Schattenkabinett“ vorgestellt. Jetzt geht der Wahlkampf für die SPD also so richtig los! Uiuiui! Na aber hallo! Die SPD, diese Kämpfer die! Hoffentlich klaut Ihnen niemand den Wahlkampfbus in Alicante. AHb gehört, da gibt es einige deutsche Rentner und somit pot. Wähler…

Ich will mich gar nicht zu den einzelnen Personen äußern, kann ich gar nicht, aus zwei Gründen. Erstens: Ich weiß gar nicht, welche Meriten die Damen und Herren in den entsprechenden Ressorts schon gesammlt haben. Ich weiß auch nicht, wer im einzelnen überhaupt im Kompetenzteam ist! Ich halte es auch für verschenkte Zeit mir das anzuschauen, schließlich schaue ich mir auch nicht das Kompetenzteam der FDP, Grünen, Linken, Piraten usw… an. Die Chance, dass eine dieser Parteien regierende Partei wird, halte ich nämlich ungefähr so groß wie die Chance, dass… dass… [Anm.d.Red.: Ich bin soooo schlecht bei Vergleichen] dass ich kommende Saison als Teamkollege von Niki Lauda Formel 1-Weltmeister mit BMW werde. Aufgrund dieser Unwahrscheinlichkeit, interessiert mich eben auch das Kompetenzteam der SPD nicht. Gar nicht? Nein, ein bisschen schon!

Der Generalsekretär Hubertus Heil hat nämlich eine ganz ganz ganz besonders tolle Komptenz. Und zwar ist er für die digitalen Medien zuständig. Also Internet und so. Aha. Hubertus Heil. Hmm… da war doch was… ja genau! Hubertus Heil war doch bei mind. einer Wahlkampfveranstaltung von Obama live zugegen und hat von dort – und nun bitte festhalten – getwittert! Na Heissa-Katreinerle! Klaaaar, dann muss der ja kompetent sein! Vielleicht sollte ich auch anfangen zu twittern… [Anm.d.Red.: Darüber berichtete ich übrigens hier – und bin „stolz wie Oskar“ auf mich!]

Aber ich hab ja oben schon geschrieben, dass ich nicht wirklich informiert bin, ob die Ressorts zu den Kompetenzkandidaten passen. Vielleicht ist Hubertus Heil ja wirklich total fit in der digitalen Welt, vielleicht werde ich auch kommende Saison mit BMW Formel-1-Wetlmeister. Nee, mal im Ernst, es geht ja darum, dass man den Damen und Herren in so einem Kompetenzteam dieses Ressort auch zutraut. Hubertus Heil traue ich kompetente Arbeit in diesem Ressort nicht zu. Und Frank Walter Steinmeier traue ich auch den Kanzler nicht zu.

Michael Spreng sagt zu Hubertus Heil übrigens:

Der größte Witz ist die Berufung von SPD-Generalsekretär Hubertus Heil für neue Medien – eine reine Verlegenheitslösung, weil für ihn kein anderes Fachgebiet mehr übrig war. Das zeigt, wie wenig ernst die SPD das Internet nimmt. Was für Gerhard Schröder die Frauen- und Familienpolitik war, ist für Steinmeier offenbar das Internet: “Gedöns”. So holt die SPD keine Stimme von Grünen oder der Piratenpartei zurück.

Ach, wenn es um Kompetenz geht, dann – ja dann, dürfen die weisen Worte des Herrn Stoiber natürlich nicht fehlen!

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Derweil überlege ich, ob ich aus „ingoversales – die welt aus der sicht eines dorfmenschen“ in „ingoversales – die heimat des populismus und popolismus“ umbenennen soll…

Hubertus Heil hat übrigens für Zensursulas Netzsperren-Stoppschild gestimmt. Das lässt sich hier nachschauen.

© 2017 ingoversales

Theme by Anders NorenUp ↑