Bescheidenheit war meine Zier

Nachdem Bulldo sich letztens einschleimen wollte, dass er mein FIFA-Niveau wohl niiiiiemals mehr erreichen würde und ich noch total bescheiden war, ist nun wohl endlich Schluss mit der Bescheidenheit. Von wegen, dieser Zlatan Ibrahimovic, der meint, er  käme gleich nach Muhammad Ali. Neeee, da komm jetzt erstmal ich! Meine Brust kann gar nicht mehr anschwellen. Neben mir sieht gerade selbst die Dings… ähm… Pamela Anderson aus, wie ein Kerl mit Hühnerbrust.

Achja, ich sollte vielleicht mal sagen, worum es überhaupt geht. Alsoooo, ich spiele seit einigen Jahren die FIFA-Reihe nur noch online gegen menschliche Gegner. Gegen den Computer ist das alleine nicht mehr so unterhaltsam (insbesondere, weil der zu gut verteidigt). Bei der Ausgabe von 2012 hatte ich es Ende des letzten Jahres immerhin in die zweite Liga geschafft und war stolz wie Oskar. Nun dachte ich, dass ich bei der 2013-Version, die im November 2012 erschien, sofort tierisch durchstarten würde und in den Online-Ligen in kurzer Zeit auch mindestens die dritte Liga erreichen würde. Das war aber leider ein böser Irrtum.

Zwischenzeitlich musste ich sogar um den Verbleib in der sechsten Liga kämpfen. Doch, ganz ohne das ich es groß bemerkt habe, bin ich anscheinend doch etwas besser geworden und fand mich im letzten Monat nach einem brutal harten Kampf um jeden einzelnen Punkt und zahlreichen Wutausbrüchen immer mal wieder in Liga zwei wieder. Von Liga eins hatte ich nicht mal zu träumen gewagt. Aber heute… heute ist es doch passiert! Nach einem glorreichem, verdienten 4:1 mit Borussia Dortmund  gegen Paris Saint Germain (und davor einem extrem unverdienten 1:0 gegen Paris Saint Germain) habe ich es im letzten Saisonspiel geschafft: Nach genau 340 Spielen, davon 145 Siegen, bei 64 Unentschieden und 131 Niederlagen was in etwa nerdigen 110… 130 Spielstunden entspricht, bin ich ab sofort erstklassig! Ich bin einer von 12.853 Spielern der weltweit 228.414 Spielern, die diesen Modus spielen.

Meine Hände zittern noch immer… und Bulldo, du hast wohl recht! Hehehehe

Die WMs 2018-2026

Soso, Katar darf die WM 2022 ausrichten. Na das ist ja ganz große Spitze! Ich muss zwar gestehen, dass ich Russland als Ausrichter der WM2018 mindestens genauso unattraktiv finde, aber das ist ja beides noch ein paar FIFA-Korruptionsskandale (und hoffentlich die Ablösung Sepp Blatters) entfernt.

Geradezu lustig ist, wie Katar das Problem der großen Hitze bekämpfen will. Und zwar mit Klimaanlagen! Geil! Das passiert also, wenn skrupellose Rentner indirekt entscheiden, wie man mit der Umwelt umgeht. Klaaar, denen waren Klimaanlagen und ähnliches vermutlich total wurscht, es ging wohl eher ums Geld – im privaten Portemonaie. Katar hat noch nie an einer WM teilgenommen und passende Stadien gibt es dort auch nicht. Aber hey, deswegen baut man die Teile ja auch nach dem Lego Baukastenprnzip und kann sie nach der WM wieder schön in Plastikkisten räumen und zum nächsten Turnierort mitnehmen. Wie süß! Vielleicht darf sich auch jeder Fan sein eigenes Stück Stadion mitbringen und dann wieder mitnehmen? So wie auf Bottle-Parties, wo sich jeder sein Getränk selber mitbringt! Man könnte ja auch vorher per Mail eine Liste rumgehen lassen, welcher Stadionbesucher sich um was kümmern will! Wehe einer schreibt, er bringt Kartoffelsalat mit!

Wer sich übrigens mal von katarianischer Torschusskunst überzeugen lassen möchte:

Aber ich hab die Idee, dass man doch eigentlich auch eine Initiative für eine WM in Alaska starten könnte! Man kann immerhin von dort aus Russland sehen UND man könnte… ach viel besser noch! Wo doch Paarbewerbungen wohl so in Mode sind, wie Niederlande/Belgien oder Spanien/Portugal könnte man doch auch ein Turnier in der Arktis/Antarktis veranstalten. Dann leiht man sich die Klimaanlagen der katarianischen Scheichs (klingt ausseridisch) und heißt die beiden Zonen mal so richtig auf! Dann schmelzen auch endlich die bekloppten Pole weg und wir brauchen nicht mehr überlegen was unter dem ganzen Eis ist und außerdem ist das Gerede eben über die wegschmelzenden Pole auch ziemlich beendet! Und unerschlossene Ölquellen soll es dort doch auch geben! Also wenn die FIFA dann einfach die Stadien so baut, dass die FIFA-Fanmeile genau über den Ölquellen ist, könnte die FIFA doch parallel noch nach dem schwarzen Gold bohren! Ja Mensch! Das sind doch mal Synergieeffekte. Und den Transport von Nord nach Süd und wieder zurück kann die FIFA dann mit A380s (mit funktionierenden Triebwerken) und dem selbst gefördert und produzierten Kerosin durchführen!

Und wenn alles weggeschmolzen ist, können sich die Pole ja außerdem noch um die Ausrichtung der olympischen Sommerspiele bemühen! Mensch… Wahnsinn!

Ach und ganz by the way… man könnte endlich mal den Eisbären Pinguine vorstellen und umgekehrt! Mensch! Entdecke die Möglichkeiten! Siehe die Chance nicht das Risiko! Frierst du noch oder föhnst du schon?