ingoversales

die welt aus der sicht eines dorfmenschen

Tag: Atomkraft

Per Anhalter durch den Atomstrom

Hach, heute nachmittag schuckelte es mich so richtig schön warm und wohlig durch. Da lese ich doch, dass die FDP alle acht (stein-)alten Kernkraftwerke dauerhaft abschalten will, die jetzt während des Moratoriums runtergafhren sind/werden. Die FDP! Wie süüüüß! Diese possierliche atomlogo-gelbe Krabbelgruppe. Das Schöne an der FDP ist, die wollen anscheinend gar nicht ernst genommen werden. Tun wir ihnen doch den Gefallen. Und genug Belege gibt es doch auch, ich sag mal „18“ oder „Verringerte Mehrwertsteuer für Hotels“ oder (um personalisierter zu werden) Guido Westerwelle, Rainer Brüderle, Birgit Homburger (!!!!!!!!!!!)…

Mal ehrlich, da wird ein Moratroium verabschiedet (sagt man das so) und noch bevor das zuende ist und dann alle Fragen nach dem Leben, dem Universum, der Atomkraft und dem ganzen Rest beantwortet werden, springt die FDP jetzt vor und will alles abschalten. Und bei der nächsten (Bundes-/Lantags-) Wahl können sie dann sagen „Wir haben schon vor dem Ende des Moratoriums blablub, wir hätten schon schneller gehandelt schrubbeldubbel“. Dann hätte man sich das Moratorium auch sparen können. Ich glaube ich habe auch gerade Angela Merkels Kopf mehrfach auf den Kanzlertisch knallen gehört, als sie diese Nachricht ereilte. ich vermute sogar, ihr Securityteam ist in größter Hab-Acht-Stellung, dass sie nicht wild gestikulierend und panisch schreiend vor Verzweiflung, nackig aus dem Kanzleramt rennt…

Ach und wo ich gerade beim Moratorium (gibt es da ein anderes Wort für?)bin. Bitte welche bahnbrechend neuen Erkenntnisse soll eigentlich der Ethikrat mit Herrn Töpfer, dem Chef der DFG usw. finden, die nicht schon seit Jahren diskutiert werden? Gibt es irgendetwas was im Bezug auf die moralische Verträglichkeit noch nicht bedacht wurde? Etwas Wichtigeres als „Es gibt keine Möglichkeit der Endlagerung“, „Unsere Kinder, Enkel usw. werden noch unter dem Atommüll leiden müssen“, „Wenn der worst-case eintritt (siehe Japen), fliegt uns die Sch**e hier um die Ohren und wir müssen alle sterben“?

Sehr klasse wäre es, wenn sich Herr Töpfer im Juni hinstellt und einfach nur sagt: „42!“

nicht gesucht, trotzdem gefunden

Um mal wieder etwas zu bloggen, ziehe ich einfach meinen wiederbelebten Uni-Mail-Account heran. Den habe ich seit dem 01.01.2011 wieder und lustigerweise war er wohl gar nicht sooo tot, sondern hat noch immer eifrig Emails empfangen, nur abrufen konnte sie niemand mehr. Das ließ sich an dem beträchtlichen, versauten SPAM-Aufkommen erkennen. [Anm.d.Red.: Ich habe leider die Screenshots gelöscht, daher kann ich diesen Teil nun doch nicht mehr bildlich belegen… stattdessen ein albernes, zu langes Katzenvideo]:

Mein großes fußballerisches Vorbild – im Sinne von „der kann Fußball spielen, ich nicht“ – ein Lothar Matthäus ist 50 geworden! Ui! Sooo alt ist der schon… Verrückt, wie die Zeit vergeht. Und noch immer sind seine Mädels maximal 25 Jahre alt. Vermutlich sind seine Töchter/Söhne mittlerweile älter… die 11Freunde hat diesen Geburtstag zum Anlass genommen, viel Lustiges über einen Loddar auf ihrer Seite zu veröffentlichen. Und dass auch die – selten ernst gemeinten – Umfragen der 11 von einem Matthäus infiziert sind, kann man an der aktuellen feststellen. Hier die Umfrage inklusive Zwischenstand:

Ich habe natürlich für „Ein Lothar Matthäus“ gestimmt und dabei auch ein wenig geschmunzelt. Und aus diesem Anlass noch ein Vor-Rückblick auf seine Karriere an seinem 70. Geburtstag. Schon wieder geschmunzelt…

Unter die Kategorie „lustige Jobbezeichnung“ fällt wohl der „Spaceman“ der bei Obi gesucht wird. Wobei das nicht ganz so stimmt, es wird ein Projektleiter für den Bereich Spaceman gesucht. Um auch gleich mit alten Kammelen zu kommen: Wo macht man seine Astronautenausbildung? Bei der NASA, der ESA … oder bei Obi! Und wie mein geschätzter Kollege dazu sagte: „Die Emailadresse ist dann obi[at]orbit.de“

Die Süddeutsche hat in Ihrem Onlineportal auch eine eigenartige Beziehung zwischen Rauch und dem Atomkraftwerk Isar 1 hergestellt. Vermutlich inspiriert bzw. eher beängstigt von dem immer wieder aufsteigenden Rauch über dem Kraftwerk Fukushima, erklärt sich wohl diese „Themenkombination“ Rauchverbot und Kernkraftwerk.

[Anm.d.Red.: Nach ein wenig Klicken und recherchieren auf der Website ist mir nun klar, dass „Rauchverbot“ nicht zwingend in einem direkten, inhaltlichen Zusammenhang zu dem darunter präsentierten Artikel stehen müssen. Wie langweilig…]

Daneben habe ich im Internet viiiiele Zahlen gefunden. Zahlen in Form von Preisen für Fortbewegungsmittel und Wohnraum in Kanada. Boooaaaahhh!!!! Da ist man ja allein eine Quadrillion Euros nur für Auto / Wohnmobil / Sprit / Hostel los. Und dann habe ich noch mit keinem Bären gekuschelt, gerauft oder beides! Ich habe wohl einfach nicht diese Urlaubsroutine, bei der man solche Kosten einfach akzeptiert. Aber dass so ein Wohnmobil angeblich ca. 25Liter auf 100km schluckt lässt mich doch auch arg schaudern…

Monty Merkel

hab ich aber gar kein Gas drauf…

Wann wohl die nächste Debatte über Laufzeitenverlängerung und Neubau von neuen Atomkraftwerken beginnt? Lange kann es jedenfalls nicht mehr dauern, das ist so sicher wie der Gewinn der hessischen Landtagswahl durch Rolli Koch. Schrecklich!

© 2017 ingoversales

Theme by Anders NorenUp ↑