Speed Dating

Kaum verlässt man die Butze und steigt in die Straßenbahn passiert einem wieder etwas berichtenswertes, so wie letztens noch.

Heute hatte es der Bahnfahrer – nennen wir ihn Horst – heute hatte Horst es richtig gut mir mir gemeint. Zunächst mal fuhr er mit gefühlter Lichtgeschwindkeit die Strecke Richtung Innenstadt und dann schaffte er es noch durch besonders ruckeliges Anfahren mir heiße Kontakte zu noch heißeren Schnittchen zu verschaffen. Dank Horst hatte ich nämlich einen Dreier in der Straßenbahn! Neidisch? Ob das übrigens was mit der Aktion „Rein Bahn“ zu tun hat, weiß ich nicht (zumindest steht nichts dergleichen auf der HP). Aber wenn man will, klingt es zumindest in diesem Kontext versaut!

Jedenfalls: Bei einem dieser ruckeligen Anfahrer saßen nämlich zwei Mädels noch nicht am Platz und segelten deswegen auf mitten auf meinen Schoß! Beide gleichzeitig! Hammer oder? Extrem-Körperkontakting! Das ist doch nett, dass Bahnfahrer einem jetzt auch beim Dating helfen, oder?

Nagut, man sollte dem Bahnfahrer vielleicht einen kleinen Zettel mit Vorlieben, Typbeschreibung usw. geben, denn die beiden Mädels heute hießen vermutlich Gisela und Hildegardt. Vermutlich, weil wir vor, während und nach dem „Schmusen“ viel zu aufegerget waren noch unsere Namen auszutauschen. Achja… Gisela und Hildegardt waren etwas „reifer“… 70+ würde ich sagen. Also nicht ganz so mein Geschmack. Aber wie sagt man so schön: Der Gedanke zählt. Trotzdem bereite ich jetzt schon mal einen Zettel mit Typbeschreibung vor, man weiß ja nie…

Kommentar verfassen