Voll druff!

Die Bild fragt heute in ihrer Onlineausgabe wem Deutschlands Bürger vertrauen und verkündet „Jauch schlägt den Bundespräsidenten“. Was das Eine mit dem Anderen zu tun hat, weiss ich allerdings nicht, wird auch leider in dem Artikel nicht beantwortet. Vertrauen und Schläge sind jetzt meiner Meinung nach nicht unbedingt… also das gehört halt nun mal nicht unbedingt zusammen, oder? Na vielleicht mal ein freundschaftlicher Klapps wenn man gerade „Ha, hab ich es dir doch gleich gesagt!“ sagt. Oder ein zärtliches Tätscheln wenn man sagt „Das tut jetzt gar nicht weh!“ [Anm.d.Red.: Übrigens weiß ich, wie es SEHR es weh tut, wenn der Arzt sagt „Das wird jetzt sehr weh tun“. Betet, dass der Arzt immer sagt „Das tut jetzt gar nicht weh“. Betet!!!!]

Aber zurück zu Günther Jauch. Ich hätte gar nicht gedacht, dass der so ein Raufbold ist. Laut Forsa und Bild-Artikel, geniesst er mehr Vertrauen als der Horst, also gar kein Grund für eine von Neid geprägte Prügelei. Vielleicht war es aber auch ein lustiges, karitatives Spiel auf dem Sommerfest auf Schloß Bellevue zu dem der Bundespräsident geladen hatte, „Hau den Hotte“, oder so ähnlich. Weil sonst hätte die Bild doch bestimmt sowas geschrieben wie „Jauch verdrischt Bundespräsident – Droht jetzt die Abschiebung in den Türkenknast!?“ und dann Jahre später: „Jauch aus dem Knast raus – Jetzt ist er sogar noch schöner!“

Das Ergebnis der Umfrage ist aber auch eigentlich nicht verwunderlich, ist der Günni in den Medien doch auch um einiges präsenter als unser Bundes-Horst. Gut, warum jetzt gerade Jogi Löw auf Platz 2 ist und Peter Kloeppel auf Rang 3, weiß ich auch nicht, aber wenn Forsa das herausgefunden hat… Interessant ist aber, wer sonst noch so vertrauenswürdig ist: Marion Adorf, Härbääärt Grönemeyer, H.D. Genscher, Uwe Seeler, Königin Sylivia von Schweden… BITTE WIE?  Königi… Ach egal! Jedenfalls ist unser Lieblings-Hotte erst auf Rang fünf der 100 vertrauenswürdigsten Deutschen zu finden. Wie gesagt, gar kein Grund für Günther ihm einen Schwinger zu mitzugeben!

Naja, hoffentlich hat sich der lieb gewonnene Günther dabei nicht – genauso wie Wladimir Klitsch-K.O. am Samstag – die linke Hand gebrochen… Zumdindest vor dem ukrainieschen Haudrauf ist der Horst dann aber im Moment wenigstens sicher. Aber VorsichtHorst, nicht übermütig werde, notfalls holt der Wladimir einfach „seine Bruder“! Der sucht ja noch einen Gegner für sein Comeback.

———————————————–

[Anm. d. Red.: Eine Blog-Neuerung will ich noch kurz verkünden: Ihr seht jetzt rechts in der Sidebar auch das aktuelle Wetter und die Uhrzeit in Sydney. Wer jetzt schmunzelt, dass das Wetter aktuell dort nicht besser ist als hier: Dort ist jetzt Winter, ich will also keine Lästereien hören.]

Kommentar verfassen