Reise-Lockvogel

Heute war ich bei der Deutschen Bank. Deren Call-Center hatte mich letzte Woche angerufen. Ich könnte einen Reisegutschein über 100 Euro bekommen, wenn ich einen Termin wegen einer Sparkarte machen würde. Ich hab zugesagt, musste ja eh das Geld für Sydney an die UTS überweisen. Das kann man ja quasi verbinden und mal sehen was die mir dann da wieder andrehen wollen, dachte ich. Ich wurde vor einem Jahr nämlich schon mal eingeladen wegen meiner Altersvorsorge.

Und na klar… die wollten mir was andrehen. Allerdings nicht die Sparkarte mit 0,5% Zinsen, was sie mir bei dem Telefonat ja angekündigt hatten. Zunächst ging es um meinen Kontostand. Ob ich denn weiterhin Gehalt beziehe, und wie es mit dem Bafoeg weitergeht. Achja… und so ganz beiläufig wurde ich dann doch nach der Rentenversicherung gefragt. Da hatte ich ja niiiiemals mit gerechnet! Wenigstens war die Sachbearbeitrin nett, da bin ich nicht fuchsig geworden. Wäre ich aber, denn die gute Frau war ungelogen nach 1:30 Minuten fertig mit ihren Fragen. Dafür wäre ich dann also dorthin gefahren. Bisschen unverschämt, oder?

Liebe Deutsche Bank, wenn ihr mir das nächste Mal einen Termin aufdrücken wollt, beachtet doch bitte folgendes:

1. Sagt mir einfach die Wahrheit worum es geht. Das lässt euch seriöser erscheinen. Und man könnte sich dann auch mal einen Termin sparen. Denn nur weil ich mal in der Bank sitze, schließe ich nicht doch eine Versicherung ab. Zumindest nicht ohne Waffengewalt!
2. Wenn ihr euch doch eh meine Kontostände anschaut, Geldeingänge und Abgänge euch anschaut, dann seht ihr doch auch wo und wie ich versichert bin.

Ich habe übrigens auch jetzt noch keine bescheuerte Sparkarte mit 0,5% Zinsen…

Achja, kann mir jemand erklären, warum man Geldinstitute „Bank“ nennt?

One Comment

  1. Aloha Ingo:

    Bank (Pl. Banken, v. it. banco „Ladentisch“, „Theke“, „Marktstand“)

    dieser Beitrag wurde erstellt mit freundlicher Unterstützung von Wikipedia

Kommentar verfassen