Verschwörungstheorie

Top-Quoten hatte Sat1 am Mittwoch beim Champions-League Spiel Benfica Lissabon gegen Bayern München. Das gewannen die Mannen Klinsmanns  mit 5:0 die Portugiesen. Toll! Ich war daheim und habe mir das bunte Treiben auf dem grünen Rasen im TV angesehen. Zumindest 48 Minuten lang. Die grottige erste Halbzeit und die letzten drei Minuten des Spiels habe ich nämlich nur gesehen.

Zur Halbzeit musste ich das Media-Center (mit dem schaue ich via DVB-T TV auf meinem Laptop) von WinXP-MCE abschalten, damit ich einen Stream im Internet schauen konnte. Zur zweiten halbzeit schmeisse ich das Prorgamm wieder an und alles ist wunderbar. Alles? Nicht alles! Ein kleiner widerspenstiger Sender weigerte sich zu erscheinen und zwang das Media-Center jedesmal zum Programmabsturz. Und dieser Sender war Sat1 [Anm.d.Red.: Ein sog. Widerporst. Werft den Purchen zu Poden!]. Eigenartiger Zufall oder die Matrix hat sich gegen mich verschworen. Ich habe also sowohl (nur) schwarz gesehen, als auch mich maßlos geärgert!

Wie dem auch sei, an mir lag es mit der Quote nicht. Gut… sowieso nicht, weil ich keine Box zuhause habe, die mein Guck-Verhalten aufzeichnet [Anm.d.Red.: Allerdings hätte ich gern eine.]. Der langsame Untergang von Sat1 ist also nicht meine Schuld… bitte liebe Sat1ler, demonstriert deshlab nicht vor meiner Haustür.

Kommentar verfassen