Ein Stern, der keiiine Gabel trägt…

Ganz hell und strahlend leuchtete gestern abend mein Stern – so hell, wie er nur leuchtet, wenn Lothar Matthäus, Franz Beckenbauer und der Messias gleichzeitig in einem Raum stehen – , als ich nach einem Grillabend mit Eltern, Patenonkel & -tante und Bekannten auf die Idee kam, mein benutztes Besteck meinen Eltern mitzugeben und in der Spülmaschine reinigen zu lassen.

Ganz ganz dunkel wurde es allerdings, als ich heute Mittag eine Gabel nehmen wollte, um den gerade zubereiteten Salat zu essen und feststellte „benutztes Besteck“ impliziert alle Gabeln.

Festzuhalten bleibt: Salat ist kein Fingerfood!

Kommentar verfassen