es wird eine Garage

Eine Woche ist vergangen, es gibt Neuigkeiten vom Hausbau! Und alle so „yeeeahhh“….

Wie ihr auf den untigen Bildern unschwer erkennen könnt, haben wir nun nicht mehr nur ein Loch, wir haben jetzt ein Loch mit Betonboden!

Ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist allerdings weiterhin die Größe. Die täuscht! Auf den Bildern sieht es tatsächlich so aus als entspräche die Grundfläche des Hauses grob der von… von… vom Dresdner Zwinger (leicht überspitzt). Steht man allerdings wirklich und leibhaftig am Grundstück, hat man das Gefühl, dass… nun ja… also eher gegenteilig, als würde das Haus so groß werden wie eine Garage.

Das ist dann schon mindestens verwirrend und weitet sich aus zu deprimierend, wenn man durch die Siedlung – unser Hood, Ghetto, Viertel, Block… – läuft und das Gefühl hat, dass alle anderen Häuser mindestens 5 Meter länger und ebenso viel breiter sind. Dem ist im besten Fall nicht so, aber es beunruhigt. Daher, um die Nerven zu beruhigen, schauen wir uns doch mal die Baufenster unserer Nachbarn an und hoffen, dass die ähnlich groß sind wie unsere und daher die Häuser auch nicht gewaltig größer! [+++Update+++ Diese Information ist online nicht einsehbar. Wir bleiben im Ungewissen, ich bestelle schon mal ein Auto, dass in die Garage passt, einen Mini oder so +++Update+++]

Aber seht ihr was wirklich groß ist!? Der Kran! Wir haben einen eigenen Kran! Gut, die nehmen den schon irgendwann wieder mit, aaaaber im Moment ist es gefühlt unserer! Ob ich den mal selber fahren und schwenken darf? Bin ich im Zweifel versichert?

Viel mehr gibt es ansonsten nicht zu berichten, weiterhin scheint es fast unmöglich zu sein, Elektriker zu finden, die für uns tätig werden wollen – wohlgemerkt bezahlt! Immerhin ein Angebot haben wir vorliegen, aber das ist doch schon ein bisschen wenig.

One Comment

  1. Hallo,
    Ihr solltet aufhören, euch bei den Nachbarn umzusehen und zu vergleichen, wessen Haus größer, breiter, länger ist.
    Es kommt doch darauf an, dass ihr euch im neuen Heim wohl fühlt und ihr werdet euch doch im Vorfeld sicher ausgiebig damit beschäftigt haben, wie viel Raum ihr dazu haben wollt.
    Und als Händler von Fertiggaragen weiß ich übrigens, dass deren Grundfläche durchaus schnell bei sechs mal neun Metern liegen kann, wenn man zweit Autos unterstellen und noch etwas Platz als Abstellmöglichkeit haben will. Und größer war die Grundfläche meiner lange Zeit gemieteten Doppelhaushälfte am Ende auch nicht – nur dass ich dort auf 2 1/2 Etagen plus Keller mehr als genug Platz hatte.
    Alles Gute für den weiteren Bau.

Kommentar verfassen