Die SZ in hässlich

Die Sueddeutsche hat ihr Dseign online ge-relauncht. Es sei jetzt „opulenter“ schrob sie anfang der Woche. Nun, das mag jeder für sich selber beurteilen. Es taugt aber wohl auch dazu, großflächig Werbung um das eigene Logo herum zu kleben. Und herzlichen Glückwunsch, sieht das Sch***e aus!

Für den Print-Bereich gibt es eine Fülle von Richtlinien, an die man sich halten sollte, damit Artikel lesbar sind, das Logo vernünftig repräsentiert wird und nicht von anderen Botschaften gestört wird usw. Online ist das… egal. Soso. Ähm, bravo!

One Comment

Kommentar verfassen