Schlechter

Gestern habe ich das erste mal in meinem Leben chinesisches TV geschaut, via Internet. Ich wollte das Spiel Bayern gegen den HSV sehen. Lieber zuerst mal zum Drukmherum: Man kann sagen, dass chinesische Werbung wirklich anders ist. Nicht schlecht, aber anders. Also schlechter als das Gros der Werbung im deutschen Programm ist ja auch schwierig… ich denke da gibt es weltweit ein Niveau. Es wird jedenfalls sehr viel gesungen.

Zum Spiel gibt es nicht viel zu sagen. Das war schlechter als die schlechteste Werbung. Ist aber (zu) häufig so bei sog. Spitzenspielen in der Bundesliga. Ganz nett waren die chinesischen Kommentatoren, die – ungelogen – bei jedem Ballkontakt von Lucio gelacht haben, genauso bei jeder der dreisten Schwalben. Es gab also viel zu Lachen. Außerdem haben die Herren in der Hlabzeitpause wohl das Spiel diskutiert und allerhand auf einen Zettel gemalt der vor ihnen lag. Der wurde allerdings nicht gezeigt…

Tja, und da es darüber eigentlich gar nichts interessantes zu schreiben gibt, ist auch das ein schlechter Blogeintrag. Naja, es war ja gerade erst die Oscar-Nacht: And the Oscar for the worst Blogentry goes to…

Kommentar verfassen