…wie eine Flasche leer

Meine Blogging-Performanz gleicht im Moment irgendwie dem Spielweise der Iren bei der EM, wenig Dampf im Kessel, aber dennoch irgendwie liebenswert… ähm… oder so. Ich kann mich nicht motivieren, etwas zu schreiben. Aber was gibt es auch zu erzählen, zu Zeiten wo der Fokus auf dem runden Leder liegt?

Dass das EM-Studi des ZDF irgendwie Murks ist? Liest man doch überall, ist so auch richtig, finde ich. Ich mochte KMH und Olli Kahn mal mehr… wo sind Kerner und Klopp wenn man sie braucht? Und dürfen KMH und der Kahnzler eigentlich auch mal von ihrer Insel runter? Sind die da gefangen? Und wieso braucht man beim ZDF eine (zugegeben hübsche) „Expertin“ für das Web? Bei der WM 2010 hatte sich das ZDF schon diesen komischen Fan-Reporter ausgedacht, der nur nervig war…. hach… Dass das ZDF mit ihren Zielgruppen-Fokussierung auf über 75 auch immer so hausieren muss.

Bei der ARD flitzt wenigstens Mehmet Scholl herum, den ich persönlich sehr toll finde. Leider auch Beckmann, da frag ich mich immer, ob der nicht eigentlich beim ZDF angestellt ist…

Die ganze medial inszenierte und (dementsprechend) überflüssige Aufregung um das „Stahlhelm“-Gate ist an den Haaren herbeigezogen und überflüssig. Ich glaube, dass ist eher so ein Medien-Internes Ding. Da wird halt der Ball hin und hergespielt, damit man überhaupt etwas zu berichten hat. Hat sich außerhalb der aufgepeitschten Redaktionen irgendwer dafür interessiert, geschweige denn, hat sich jemand echauffiert? Bitte nicht!

Dann hab ich mich kurz vor der WM noch sehr über die Unwilligkeit unserer Regierung und vermutlich aller Parteien geärgert, das Wahlgesetz zu ändern, wie vom Bundesverfassungsgericht 2009 aufgetragen. Wenn die Regierung sich nicht an solche Auflagen hält, muss ich das dann im Privaten eigentlich auch nicht? Ich will eigentlich von solch ignoranten und anscheinend unfähigen Leuten nicht „regiert“ werden. Denen kann ich nur schwer Respekt entgegen bringen und will ihnen eigentlich keine Kompetenzen zubilligen. Unverschämt!!! [Anm.d.Red.: Jetzt reg ich mich schon wieder auf!]

Dann hat noch Herr Niebel sein eigenes Teppich-Gate kreiert. Doof irgendwie, aber Hauptsache, er ist überhaupt mal in den Medien – wird er sich wohl denken. Richtig stylisch wäre es aber erst gewesen, wenn er selber auf dem Teppich nach Deutschland geflogen/geritten wäre. Oder sagt man bei Teppichen auch „fahren“, weil es auch ein Luftschiff ist? Übrigens ist es vollkommen bescheuert zu sagen, dass ein Heißluftballon oder ein Zeppelin „fährt“, Luftschiff hin oder her, das Ding fliegt! Fahren tut man am Boden. Und wo ich gerade dabei bin, nochmal das: „Gegen 12 Uhr“ ist immer VOR 12. NACH 12 kann nicht „gegen“ sein! Wenn ich nämlich gegen etwas fahre, laufe, fliege/reite bin ich immer noch davor. Ansonsten wäre ich DURCH und dann hinter bzw. NACH 12.00 Uhr! So! Merken, anwenden!

Und zum Abschluss: Lieber Mats Hummels, vielen Dank dafür:

Wo war ich? Wo wollt ich hin? Achja… eigentlich nirgends… Passend.

Kommentar verfassen