Ganz großer Ozean

Es gibt mal wieder Fotos, diesmal sind sie von dem Great Ocean-Roadtrip aus dem September. Ich hatte ja darüber schon mal erzählt. Ich habe es tatsächlich geschafft aus den 3.500 Bildern ca. 70 herauszusuchen! Eine vertonte Bildergalerie gibt es auch, mit ein paar lustigen Videos garniert, das gibt es aber erst nach meiner Rückkehr zu sehen, denke ich – Japp, das ist eine Drohung! Also Bilder gucken!!!

Gestern war der Tag der ersten englsichen Präsentation für mich… looooocker – habs mir komplizierter vorgestellt. Ich bin sogar mal wieder für mein Englisch gelobt worden [Anm.d.Red.: japp, damit muss ich jetzt einfach mal angeben! Stolz und Brust raus!]. Aufgabe war es für 6 Gruppen eine Werbekampagne für eine beliebige australische Weinfirma zu bauen und zu präsentieren, am 8.November ist die Kürung der besten Kampagne und Präsentation – ich kenne schon drei Urlauber die dort mit hinkommen wollen! Damit ist jetzt die dickste Prüfung vorbei, fehlen nur noch 1,2,3 Stück für nächste Woche… Nach der Präsentation haben wir übrigens mit dem Seminarleiter „Peter H.“ noch das ein oder andere Bierchen gehoben. Gut, es waren viele – aber nicht zu viele, ich musste ja heut morgen wieder früh raus und „Brote schmieren“, wie meine Mutter „ehrfürchtig“ formuliert. Frechheit – Brote schmieren! Ich beschreibe ihren Job ja auch nicht mit „Frauen Zeug ins Gesicht klatschen“… tse… [Anm.d.Red.: Wer nach dieser Beschreibung ihren Beruf errät, bekommt exklusiv nach meiner Rückkehr Zeug ins Gesicht geklatscht – wenn das kein Anreiz ist!!!]

Heute abend geht es auf die „Cruise 69“. Eine Sydney-Boots-Party-Rundfahrt. Für 60 Dollar gibt es Getränke für umsonst, Essen für umsonst, Musik für umsonst und das für vier Stunden. Und falls wir kentern haben die Haie den gleichen Spaß! Bis auf die Musik zumindest… Danach haben wir dann freien Eintritt im „Empire“. Auch gut, ist endlich mal ein neuer Club, der hoffentlich nicht schon wieder um 2.00 Uhr nachts schließt. Ich werde in den kommenden Tagen mal schreiben wie es war!

Mit den Walisern im Haus komme ich übrigens sehr gut aus. Überraschend, als ich die das erste mal… na hatte ich ja auch schon mal geschrieben. Außerdem ist jetzt ein englisches Pärchen eingezogen. So langsam wird das Haus auch wieder lebhafter, was das ausgehen und die Kommunikation untereinander angeht. Sehr prima!

Joa, was witziges gibts nicht zu erzählen. Aber ich hoffe euch gefallen die Bilder, die dokumentieren die beste Zeit in Australien bisher! Übrigens seid ihr ganz schön Kommentar-faul geworden… ich vermisse ein wenig das Feedback!

6 Comments

  1. Also der Humor in deinen Texten kommt schon nicht zu kurz (das mit den haien war gut)! Ich freu mich auch schon auf deine Kürung am 8. November. Ich erwarte, dass wir in deiner Danksagung erwähnt werden!
    bis bald!

  2. Als würde der vollkommende Neid nicht reichen, du willst es auch noch hören!

    Die Bilder von der letzten Tour bestätigen das mal wieder :-/ Ich frag mich nur: Habt ihr da ne andere Gravitation oder so?

    Gruß

  3. klar ist die gravitation anders! aus dem physikunterricht weiß ich, dass die nach unten zieht. und da wir ja auf der unteren hälfte der erdkugel sind, ziehts uns halt in den orbit… logisch, oder?

  4. Endlich! Das sind doch mal sehr coole Fotos, die Du da geschossen hast. Geile Vans, nette Leute, super Landschaften! Allerdings haben mir auch Deine Fotos vom „Bütterchen schmieren“ ganz gut gefallen…

  5. Ebenfalls der Sinn eines Auslandsaufenthalts: Vorurteile abbauen!!
    (Auch gegenüber Walisern! Immerhin habe ich mich in Canada mit Franzosen und Physikstudenten vergnügt ;o)

Kommentar verfassen