Australischer Brie

Trotz der Abwesenheit von Didi Hamann auf dem grünen Rasen, trotz der Anwesenheit von Kevin Kuranyi auf selbigem gewinnt Deutschland in Wembley gegen die „verkackten englischen Frischbiertrinker“ (Zitat) und ich konnte es nicht sehen. [Anm.d.Red.: und ich sage übrigens NICHT „wegen Kuranyi gewonnen“! Niemals!]

Aber als Ausgleich sind hier im schönen Sydney tolle Sachen passiert. Ich bin ja die ersten Wochen (quasi) ohne Schuhe und Job durch die Stadt gerannt. Beides hat sich ja bereits geändert wie ihr wisst. Seit dem letzten Samstag habe ich Schuhe und seit Montag arbeite ich, hab ich ja schon erzählt…

Aber jetzt: Jetzt hab ich doch glatt noch einen Job! Jawohl, einen ZWEITEN Job. Wisst ihr welchen? Genauuuu, den Sydney-Motor-Show-Job für Honda! Heute hat mich „Bree“ (wird wie der Käse ausgesprochen – Nein, nicht „Käse“ sondern „Brie“!!!… nagut, ich nenne sie „Käse“) – jedenfalls hat mich …die Käse… angerufen und mir mitgeteilt, dass ich Mitglied im Honda-Dream-Team der Messe bin. Find ich super! Und die zahlen sogar mehr als „Lulu’s Bistro“. Nämlich 20 Dollar. Und wann ich (im Oktober) arbeiten darf, weiß ich sogar auch schon! Das heißt, dass ich all das viele Geld ja jetzt schon verplanen und ausgeben kann! Hach, schönes Sydney!

Achso, die Sache mit der Geschlechtsumwandlung ist wohl nicht nötig, hat mir die Käse gesagt. Dabei hatte ich mich schon gefreut an meinen neuen Brüsten rumzuspielen – das wäre ein Tittenspektakel geworden!

4 Comments

  1. Herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!!!! was mich aber noch interessiert, wie richt „Australischer Brie“

  2. Herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!!!! was mich aber noch interessiert, wie riecht „Australischer Brie“

Kommentar verfassen