Ranglisten

Während ich im Wohnheim in Düsseldorf wohnte war ich der Meinung die größte Erfindung der Menschheit sei die Spülmaschine. Verständlich, denn wir mussten ja jeden Sch*** per Hand waschen. Das macht natürlich GAR keinen Spaß. Seit ich in Australien bin, hat sich das ein wenig verändert, wir haben hier nämlich eine Spülmaschine! Und schon verliert diese technische Errungenschaft einige Plätze in der ewigen Rangliste der sinnvollsten Erfindungen. Auf Platz eins dieser Liste ist nämlich mittlerweile die Heizung geklettert. Und die stürmte quasi ganz unerwartet und aus dem Nichts an die Spitze der Charts. Mal sehen, wie sich das entwickelt, wenn ich wieder daheim bin oder wenn es hier richtig warm wird.

Apropos Spülmaschine! Das erste wilde, lebendige Tier das mir begegnet ist, ist eine Kakerlake! Ist das nicht totale… Scheiße? [Anm.d.Red.: Oder auch „Scheisa“ wie man schottischer Noch-Mitbewohner Stuart sagen würde] Das Drecksvieh krabbelte in einem Sieb in der Spülmaschine herum. Kurze Zeit nach dieser Entdeckung ist sie dann – wie man es ja auch mit Fisch machen kann – lecker gedünstet worden, als das Maschinchen seiner Berufung nachging. Gesehen hab ich das krabbelnde Insekt seitdem nicht mehr. Hatte sie auch nicht mit Alufolie eingewickelt aber diese Viecher halten ja auch einfach nicht still und essen wollte ich es ja eh nicht. Ekelhaft! Seit dieser Begegnung bin ich nun etwas „vorsichtiger“ bevor ich in die Maschine greife.

Das zweite wilde Tier was mir begegnet ist, war ein Känguru. Ohne Haut und Haare, lecker in handlichen Stückchen aus der Bratpfanne. Man muss den Viechern am besten bereits VOR der ersten Begegnung mitteilen, wer am Ende der Nahrungskette steht! Sonst werden die noch aufmüpfig. Jetzt muss ich mir nur noch eine Kerbe in den Pulli „nähen“, so wie früher die Piloten für jeden Abschuss, sonst erkennen die mich ja nicht…

Kommentar verfassen